Ein kleines Kind wird im geschminkt. Es erhält eine schöne, bunte Gesichtsbemalung. Foto: pixabay.com
Kinderschminken u. NotfalldarstellungKinderschminken u. Notfalldarstellung

Kinderschminken und Notfalldarstellung

Ansprechpartnerin

Anna Katharina Gosmann

Leitung Jugendrotkreuz (JRK)

Hoheluftchaussee 145
20253 Hamburg
Telefon: 040 / 411 706-0
Mail: annakatharina.gosmann(at)drk-eimsbuettel.de

Zwei besondere Angebote des Jugendrotkreuzes (JRK) sind das Kinderschminken auf Festen und Wettbewerben sowie das Wundenschminken für Notfall- und Unfalldarstellungen. Das Kinderschminken ist ein Beispiel unserer spielerischen Angebote. Mittlerweile können wir so ziemlich jedes Zootier schminken. Deshalb sind wir zum Beispiel auf Straßenfesten sehr gefragt. Wir sind aber auch richtig gute Wundenschminker. Was es damit auf sich hat, zeigen wir Euch im Folgenden. 

Aufgeplatzt und fertig los - Realistische Notfalldarstellung

Foto: Richard Becker / JRK-Hessen
Eine gestellte Wunde: Eine Glasscherbe steckt in einer Handfläche.

Auch Sanitäter und Ersthelfer müssen den Ernstfall proben. Hierzu werden sogenannte Realistische Notfalldarstellungen (RND) oder Unfalldarstellungen (RUD) gemacht. Darsteller, auch Mimen genannt, werden hierbei realitätsnah geschminkt. Es können auch Requisiten genutzt werden. Mittels verschiedener Materialien lassen sich viele Verletzungsarten darstellen, etwa Platz-, Schnitt- und Risswunden oder auch großflächige Verbrennungen. Außerdem wird das Verhalten verletzter Personen nachgeahmt. 

Unter den so geschaffenen Bedingungen können die späteren ErsthelferInnen und SanitäterInnen Notfallsituationen unter wirklichkeitsnahen Bedingungen kennen lernen und richtiges Verhalten trainieren. Diese Übungen helfen, die Ängste vor Blut, Verletzungen und Schmerzreaktionen abzubauen. Sie erleichtern es den Lernenden zudem, sich in die Situation des Verletzten einzufühlen.


Der Wundenschminkkurs 

Wer einen Wundenschminkkurs besucht lernt nicht nur Techniken zum Schminken von Verletzungen. Er lernt zudem viel über die Verletzungen selbst, die er für eine Übung oder Prüfung schminkt. Etwa, wie ein Schock aussieht oder wodurch Verbrennungsgrade zu unterscheiden sind.

Beim JRK gibt es einen Grundkurs ab 14 Jahren, um das Schminken von Wunden und das Darstellen der Verletzungen zu lernen. Den Aufbaukurs können JRKler ab 16 Jahren besuchen.

Weitere Infos zum Kursangebot finden sich auf den Seiten des JRK-Hamburg.

Hinweis: Der Link führt Dich auf die externe Seite des JRK-Hamburg und Du verlässt unsere Seite.